invitation

close your eyes
open up your soul
hear the silence
and feel...
between the lines

Mittwoch, 14. Januar 2009

"Kontrastprogramm"

Während draussen der Schnee zurück kommt (muss das eigentlich sein?)...
Sie tanzen wieder, die weißen Kristalle
Vom Himmel herab im schwebenden Falle.
Und während der Winter Einzug hält,
Verwandelt sich heimlich die weite Welt.
Ein Brautkleid trägt der Apfelbaum,
Wie Schleier weht's von Nachbars Zaun.
Märchenblüten schmücken Hecken,
Helle Tücher die Dächer decken.
In glitzerndes Weiß die Tanne sich kleidet,
Über den Wald ist Flitter gebreitet.
Tritt dann der Mond aus dem wolkigen Haus,
Gießt er sein Silber darüber aus.

Maria Holschuh

...worüber sich dieses kleine Fellknäuel tierisch freut...

...bringt der Postbote ein bisschen Frühling...

Ich freue mich darauf! :)

Frühlingsgruß


Es steht ein Berg in Feuer,
In feurigem Morgenbrand,
Und auf des Berges Spitze
Ein Tannbaum überm Land.

Und auf dem höchsten Wipfel
Steh ich und schau vom Baum,
O Welt, du schöne Welt, du,
Man sieht dich vor Blüten kaum!

Joseph von Eichendorff

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen