invitation

close your eyes
open up your soul
hear the silence
and feel...
between the lines

Mittwoch, 25. Februar 2009

Luftiges Weiß für drinnen...


Mein Häkelprojekt wächst und gedeiht...

...weiße Blüten berühren die Seele...

Nelken

Ich wand ein Sträußlein morgens früh,

Das ich der Liebsten schickte;

Nicht ließ ich sagen ihr, von wem,

Und wer die Blumen pflückte.

Doch als ich abends kam zum Tanz

Und tat verstohlen und sachte,

Da trug sie die Nelke am Busenlatz

Und schaute mich an und lachte.

Theodor Storm

Kommentare:

  1. Reich ist an Blumen die Flur,
    doch einige sind nur dem Auge,
    Andre dem Herzen nur schön;
    wähle dir, Leser, nun selbst!

    in diesem Sinn einen schönen Abend noch

    AntwortenLöschen
  2. Hallo!

    wow, deine Häkelei sieht wunderschön aus!
    so zahrt, tolle Bilder!

    Das Gedicht im letzte Posting
    ist hingegen nichts für mich;
    ich bin ein Mensch, der sehr wahrheitslibend ist, und ich finde nicht, dass das was schlechtes ist.
    Die Warheit ist nur nicht immer das, was die Leute hören wollen...

    ;-)

    liebe Grüsse
    Anja

    AntwortenLöschen