invitation

close your eyes
open up your soul
hear the silence
and feel...
between the lines

Sonntag, 21. Juni 2009

Litha/ Mittsommer


Der Sommerfaden


Da fliegt, als wir im Felde gehen,
ein Sommerfaden über Land,
ein leicht und licht Gespinst der Feen,
und knüpft von mir zu dir ein Band.
Ich nehm ihn für ein günstig Zeichen,
ein Zeichen, wie die Lieb es braucht.
O Hoffnungen der Hoffnungsreichen,
aus Duft gewebt, von Luft zerhaucht!

(Ludwig Uhland)


Die Sonne steht an ihrem höchsten Punkt.Die Erde badet in Wärme und Licht.Es ist die Zeit der Üppigkeit und Lebendigkeit.Wir feiern Sonne,Reichtum und die Fülle des Lebens.

An Litha wird für kurze Zeit die Balance zwischen den Kräften des Wachsens und des Abnehmens gehalten.



Was gesät wurde,beginnt nun Früchte zu tragen.Litha ist ein Fest des Dankes,wir feiern die Fruchtbarkeit der früchtetragenden Pflanzen.


Es ist der längste Tag des Jahres und somit auch die kürzeste Nacht.Wenngleich wir es uns jetzt,in der Fülle,nicht vorzustellen vermögen,beginnt an diesem Tag auch die Rückkehr der dunklen Jahreszeit - das Rad des Lebens dreht sich unaufhörlich weiter.

In der Nacht zu Litha sollen auch die Elfen und Feen unterwegs sein,zum Feiern und Spielen.Sie sammeln sich gerne unter Hollerbüschen.... behaltet diese gut im Auge... ;)

Bei des Feuers mattem Flimmern,
Geister, Elfen, stellt euch ein!
Tanzet in den bunten Zimmern
Manchen leichten Ringelreihn!
Singt nach meiner Lieder Weise!
Singet! hüpfet! leise! leise!

Wirbelt mir mit zarter Kunst
Eine Not' auf jedes Wort;
Hand in Hand, mit Feengunst,
Singt und segnet diesen Ort.

(aus:"Ein Sommernachtstraum" /W. Shakespeare)

Vielerorts brennen Sonnenwendfeuer oder werden Feuerballen zu Tale gerollt.

Der Rauch des Litha-Feuers

trägt einen Wunsch

himmelwärts

Ich wünsche Euch allen einen lebendigen,fröhlichen,hellen Mittsommertag!

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,
    vielen Dank für diesen schönen Beitrag, herrliche Bilder, das wunderbare, mir bisher unbekannte Uhlandgedicht.
    Ich versinke gerade ein bisschen sehr in der Arbeit, da tut so was gut.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag diesen endlos lang scheinenden Tage, und doch mit dem Gedanken im Kopf, jetzt geht es wieder bergab die Tage werden kürzer.
    aber du hast es mit deinen Bildern und Texten so schön beschrieben,
    eine gewisse Leichtigkeit stellt sich ein.
    ich wünsche dir noch einen schönen Sonntag nachmittag.
    Elfi
    P.s. vielen Dank für dein liebes Gedicht bei mir

    AntwortenLöschen
  3. Wie wunderschön - ich liebe Poesie!!! Und dazu diese zauberhaften Bilder....ein wundervoller Wochenendausklang!!!!

    Wünsche dir ein herrliche, neue Woche und schick dir GLG, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  4. poesievoll und schön gestaltet hast du diesen beitrag, aus dem ich viel neues erfahren habe, der aber auch mein gefühl für den zeitwechsel, diesen noch unmerklichen, hin zu wieder mehr dunkelheit, sensibilisiert hat. erinnert einmal mehr daran, dass es wichtig ist, das was grad ist bewusst zu leben.

    alles liebe für diesen tag wünsch ich dir, rena

    AntwortenLöschen