invitation

close your eyes
open up your soul
hear the silence
and feel...
between the lines

Mittwoch, 8. Juli 2009

Rosen-"Experiment"

Ein Rosenstock in einem Blumentopf, auf einer Fensterbank.
Würde der Platz ausreichen? Würde sie wachsen und gedeihen können auf diesem doch engen Raum?

Inzwischen haben wir zusammen den zweiten Winter "überstanden";liebevoll wärmend eingepackt.Wieder hat sie verschwenderisch ihre Blüten geöffnet und verströmt ihren süßen Duft vor meinem Fenster.Dankeschön. :)

Inmitten eines Gartens wuchs ein Rosenstrauch,
der war ganz voller Rosen,
und in einer davon, der schönsten von allen,
wohnte ein Elf; er war so winzig klein,
dass kein menschliches Auge ihn sehen konnte.
Hinter jedem Blatt in der Rose
hatte er eine Schlafkammer.
Er war so wohlgestalt und hübsch,
wie ein Kind nur sein konnte,
und hatte Flügel an den Schultern,
hinab bis zu den Füßen.
Oh, es war ein Duft in seinen Zimmern,
und wie hell und schön waren die Wände!
Sie waren ja die feinen hellrosa Rosenblätter.

.. (aus: "Der Rosenelf" Hans Christian Andersen)



Kommentare:

  1. Ach, ist das ein wunderschönes Gedicht, das kannte ich noch gar nicht!!!!! Und wie schön, dass du mit deinen Rosen so viel Glück bzw. so ein gutes Händchen hattest!!!

    Wünsch dir eine ganz wundervolle restliche Woche, GLG herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  2. Immer wieder schön: Rosen und Andersen!
    Danke
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ein wunderschönes Rosenbild mit einem bezaubernden Gedicht :o)))
    Liebe Grüße,
    Elke.

    AntwortenLöschen