invitation

close your eyes
open up your soul
hear the silence
and feel...
between the lines

Dienstag, 22. September 2009

HerbstGeschenke


Die gleißende Helligkeit des Sommers,der hohen Zeit der Sonne,weicht dem goldenen Licht der sich zurück ziehenden Sonnenkraft.

Auch die Natur zieht sich langsam zurück,zurück zu den Wurzeln.Doch nicht ohne noch einmal ihre volle Pracht zu zeigen,ein wahres Feuerwerk an Farben.

Eine gute Zeit inne zu halten und nach innen zu schauen.
Was haben wir geerntet?
Was nehmen wir mit an Erfahrungen,Erlebtem,Gelernten?
Eine gute Zeit auch den Ahnen zu lauschen....


Changing woman


There is a woman who weaves the night sky,
See her spin, watch her fingers fly.
She is within us beginning to end,
Our grandmother, our sister, our friend.
She is weaver and we are the web,
She is the needle and we are the thread.

//: She changes everything she touches,
Everything she touches changes ://




Ein ganz besonderes HerbstGeschenk waren in diesem Jahr die Frücht dieses Baumes:

Mit den Schalen von Walnüssen habe ich Wolle gefärbt - mein erster Färbeversuch und ich bin begeistert.

In feuchtem Zustand eher ein orange-braun

getrocknet ein helleres,meliertes Braun

Kaltfärbung mit Walnuss-Schalen

Die grünen Schalen der Walnüsse werden in einem Gefäß (ich habe einen kleinen Eimer benutzt) mit kaltem Wasser bedeckt und 24 Stunden stehen gelassen.

Danach den Sud durch einen Sieb gießen um die Schalenteile zu entfernen.Die Wolle ganz in den kalten Farbsud drücken und bis zu 48 Stunden ziehen lassen (ich habe meine Wolle 40 Stunden darin gelassen).

Nun die überschüssige Farbe mit kaltem Wasser gründlich ausspülen - ich habe sie nach dem Ausspülen noch einmal mit Wollwaschmittel gewaschen und beim letzten Spülen einen guten Schuß Essig dazu gegeben um die Farbe zu fixieren.

Achtung: Bitte Handschuhe nicht vergessen! Schon die Schalen färben furchtbar ab!

Es war eine wunderschöne,fast mystische Erfahrung,angefangen vom Sammeln der Nusschalen über das Warten und Beobachten bis zum endgültigen Ergebnis,das mir sehr gut gefällt,ich mag diesen sanften Braunton sehr.Und ich mag den Gedanken,dass Teile meiner geliebten Bäume mir diese Farbe geschenkt haben.

Was mir allerdings noch schleierhaft ist: Ich habe keine Ahnung wie aus dem momentanen Gewirr jemals ein Knäuel werden soll.... ;)

Und eine Bitte an die Stricker/Innen habe ich auch: ich möchte gerne ein kleines Tuch daraus stricken mit einem Blattmuster - passend zum Nussbaum-Thema.Vielleicht kennt ja jemand eine entsprechende Anleitung?

Der Herbst

Das Glänzen der Natur ist höheres Erscheinen,
Wo sich der Tag mit vielen Freuden endet,
Es ist das Jahr, das sich mit Pracht vollendet,
Wo Früchte sich mit frohem Glanz vereinen.

Das Erdenrund ist so geschmückt, und selten lärmet
Der Schall durchs offne Feld, die Sonne wärmet
Den Tag des Herbstes mild, die Felder stehen
Als eine Aussicht weit, die Lüfte wehen.

Die Zweig' und Äste durch mit frohem Rauschen,
Wenn schon mit Leere sich die Felder dann vertauschen,
Der ganze Sinn des hellen Bildes lebet
Als wie ein Bild, das goldne Pracht umschwebet.

Friedrich Hölderlin (1770 - 1843)

Ich wünsche euch allen einen wunderschönen HerbstEinzug.Lasst es euch gut gehen,mit euch selbst,eurem Inneren und den bunten Farben um euch herum.

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Barbara,
    was für ein wundervoller Post - es ist das erste, was ich heute gelesen habe und einen schöneren Start in diesen Herbsttag könnte ich mir gar nicht vorstellen!!! So wunderschöne Gedichte und die Bilder sind einfach herrlich.....du hast ebenso wie die Natur aus dem Vollen geschöpft und ein traumhaftes Bild für uns gemalt!!!! Es ist so unglaublich schön in diesen Tagen und ich bin überaus glücklich, das mit allen Sinnen genießen zu dürfen!!! Das mit der Wolle finde ich auch großartig - hab erst neulich in einer Zeitschrift einen Artikel darüber gelesen (muss nachher nachsehen, wo das war)............das sieht sooooo schön aus und du hast das Färben auch so wundervoll beschrieben......DANKE für alles und einen wunderschönen Tag voller Glück und Sonnenschein wünsch ich dir,

    GLG herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  2. Oh Barbara, auf Deinen Herbstpost habe ich schon gewartet. Du hast so schöne Fotos eingestellt und die Wolle ist wunderbar geworden. Ich bin sehr gespannt, wie es verstrickt aussieht.
    Wegen der Anleitung schicke ich Dir noch eine PM.

    LG von Jule

    AntwortenLöschen
  3. sehr stimmungsvoll bereitest du hier auf den beginnenden herbst vor, liebe barbara und wie immer geht harmonieren die bilder mit der feinen poesie. ein schönes herbstthema, der walnussschwerpunkt. auch dein erstes färbeergebnis ist bewundernswert schön ausgefallen.


    slg rena

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Barbara :o)

    Was für ein wundervoller Herbstpost! Deine Aufnahme sind einfach zauberhaft! Gefallen fand ich auch an Lied und Gedicht. Und deine Ausführungen zum Färben mit Schalen ist hochinteressant! Klasse! Einen Tipp kann ich dir leider nicht geben - ich hab's ja bekanntlich nicht so mit Anleitungen *schäm*

    Ich wünsche dir einen wundervollen Herbst und schicke liebe Grüße,

    Kirstin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Barbara,
    schöner und romantischer kann ein morgen gar nicht mehr beginnen....wenn man deinen Post liest.
    Bilder und Worte sind umwerfend.
    Liebe Grüße sendet dir,
    Elke.

    AntwortenLöschen
  6. ohhhhhhh "Morgen" wird groß geschrieben....sorry!!!!

    AntwortenLöschen
  7. eindrucksvolle Bilder,
    vom Herbst und vom Färben,
    eindrucksvolle Worte
    Zeit für die "inneren" Sachen im Leben. Die Ernte sozusagen einholen.
    Wolle färben mit Nüssen, ist dir wirklich gelungen, ein satter runder Farbton
    einen lieben Gruß Elfi

    AntwortenLöschen
  8. Herrliche Herbstbilder, einfach wunderschön.
    Die Wolle sieht super aus.Freu mich schon auf die fertigen Werke.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die wunderschönen Herbst-und Wortbilder. Ich genieße all die Schönheiten und werde noch lange daran zehren...wenn die Tage trüb´sein werden.
    Herzlichen Dank auch für das Färberezept, das mir große Freude und Lust bereitet, es auch mal auszuprobieren. Deine Wolle sieht wunderschön aus.
    Heute nehme ich von hier ein ganzes Füllhorn wunderbarster Eindrücke, Gefühle und Gedankenbilder mit.
    Aus ganzem Herzen Danke an Dich!!!
    Mia

    AntwortenLöschen