invitation

close your eyes
open up your soul
hear the silence
and feel...
between the lines

Dienstag, 27. Oktober 2009

Elfen Verstecke


"Weit zu reisen brauchst du nicht, wenn du mich mit meinen goldfarbenen Haaren sehen willst: Ich wohne zwischen den Stiefmütterchen in deinem Vorgarten, durchstreife die Glockenblumen auf der Wiese hinter deinem Haus.

Und nachts, wenn die Sterne hell funkeln und die Welt zur Ruhe kommt, fliege ich über die Hügel zum Silbermond. ... eine Möglichkeit uns Elfen nahe zu kommen, ist die liebevolle Berührung etwa einer Rose oder eines Blattes am Baum: Denke dabei immer daran, dass du ein lebendes Wesen berührst, über dem eine Elfe wacht"

( Verana Simon, Michael Federov : Das kleine Buch der Elfen und Feen Pattlochverlag )

Gesang der Elfen


Um Mitternacht,
wenn die Menschen erst schlafen,
dann scheinet uns der Mond,
dann leuchtet uns der Stern,
wir wandeln und singen
und tanzen erst gern.


Um Mitternacht,
wenn die Menschen erst schlafen,
auf Wiesen an den Erlen
wir suchen unseren Raum
und wandeln und singen
und tanzen einen Traum.


Johann Wolfgang von Goethe

Aus der Elfen Stickerei ist ein Kissen geworden....

Größe: ca. 45 x 30 cm

Stickdesign: Brenda Ryan

Stickgarn: DMC Blumengarn Fb. 2333 lila

roter Herzchenstoff: "Love Is" by Nancy Halvorsen

Kommentare:

  1. Das ist sehr hübsch und filigran. Ein schönes Kissen.

    LG von Jule

    AntwortenLöschen
  2. ...in der Nacht, wenn alles still ist, werden es die Feen und Elfen bewundern - Dein zauberhaftes Kissen. Sie werden mit ihren leisen Stimmchen wispern und lachen und mit ihren Flügelchen aufgeregt flattern...Feenstaub wird sich ganz fein auf die Stickerei rieseln... Du wirst es sehen können am Morgen, im Glanz der ersten Sonnenstrahlen... und sie werden Dich in ihr Herz schließen, für immer.
    Mia

    AntwortenLöschen
  3. Ach ist das schön geworden!!! :-)

    LG
    Kirsten

    AntwortenLöschen
  4. Die Nacht bricht an -
    das Tageswerk getan...
    Nun gehts zum Tanz nach Elfenweise,
    Die Wesen der Natur im Mondenglanz.
    Leicht und schwebend durch die Nacht,
    bis der letzte Waldgeist ist erwacht.
    - Anke Junginger -

    nach getaner Arbeit kannst du ruhen auf deinem Elfenkissen, bin begeistert, wo ich doch auch gerade sticken und Patchwork entdeckt habe.
    dank dir liebe Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein ein traumhafter Post, liebe Barabra.........diese zauberhafte Poesie und dein wunderschönes Kissen - bei dir findet man immer ganz besonders Berührendes!!!!!

    Einen gemütlichen Herbstabend und GLG, herzlichst Jade

    AntwortenLöschen
  6. wunderschöne stickereien, romantisch verwoben mit zauberhafter elfen-poesie. das auch goethe ihr verfallen war, wusste ich gar nicht :)

    slg rena

    AntwortenLöschen