invitation

close your eyes
open up your soul
hear the silence
and feel...
between the lines

Samstag, 13. März 2010

Lila

Wenn ich einmal eine alte Frau bin, werde ich Lila tragen,
Zusammen mit einem roten Hut, der nicht dazu passt und mir nicht gut steht.
Und ich werde meine Rente ausgeben für Cognac und Sommerhandschuhe
Und Sandalen aus Satin.
Und ich werde sagen:"Für Butter haben wir kein Geld."

Ich werde mich auf den Bürgersteig setzen, wenn ich müde bin,
Und Gratisproben in den Geschäften verschlingen
und Alarmglocken läuten
Und meinen Stock gegen die Zäune der öffentlichen Anlagen klappern lassen
Und Schluss machen mit der Angepasstheit meiner Jugend.
Ich werde in meinen Hausschuhen in den Regen rausgehen
Und Blumen pflücken, die in anderer Leute Gärten wachsen,
Und lernen zu spucken.

Man kann dann die schrecklichsten Blusen tragen
Und drei Pfund Würstchen auf einmal aufessen,
Oder eine Woche lang sich von Brot und sauren Gurken ernähren,
Und Bleistifte und Kulis und Bierdeckel und anderen Kleinkram horten.

Aber jetzt müssen wir vernünftige Kleider haben, die uns trocken halten,
Und unsere Miete zahlen und keine Schimpfwörter auf der Strasse benutzen
Und gute Vorbilder für die Kinder sein.
Wir müssen Freunde zum Essen einladen und die Tageszeitung lesen.

Aber sollte ich vielleicht nicht jetzt schon ein bisschen üben?
Damit die Leute, die mich kennen, nicht zu schockiert und überrascht sind
Wenn ich plötzlich alt bin und anfange, Lila zu tragen.

Jenny Joseph
gesehen bei artisanne
Ich freu' mich drauf :)


Herzliche Grüsse

Barbara


Kommentare:

  1. Lila und rot - irre, aber irre Toll!!!!
    Und ein toller Text, von der Freiheit....
    Liebe Wochenendgrüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Ich werde mir die grauen Haare rosa Färben lassen und den Tag mit einem Glas Sekt beginnen.

    Liebe Barbara,

    das Pfützenspringen habe ich nie aufgegeben. Das weiß jeder aus leidvoller Erfahrung der mit mir an einer Pfütze vorbei geht und keinen Abstand hält. *lach*
    Danke für den schönen Text.

    LG von Jule

    P.S.: Das Schöne daran ist: Es wird immer der Andere naß!

    AntwortenLöschen
  3. jetzt wo ich alt bin, kann ich all das tun, wozu mir als ich jung war, der Mut gefehlt hat.....

    AntwortenLöschen
  4. genau...und lila und rot trage ich jetzt schon zusammen...ganz liebe grüße colette

    AntwortenLöschen
  5. Ja, das machen wir und ohne Gewissensbisse naschen, strickend in der Sonne sitzen, der Jugend ihren Irrsinn gönnen und immer ein wenig Kind bleiben...
    Liefs Anett

    AntwortenLöschen
  6. im hier und jetzt sein, sich manches jetzt erfüllen, gerade wie mir danach ist.
    dieser Text ist herrlich.
    sovieles wurde uns anerzogen, du darfst nicht, was werden denn die Leute sagen - ist im Grund ganz egal, solang es "mir" gut geht.
    ein schönes Wochenende liebe Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Super schoener Text, ich fange auch schon gleich mal ein bisschen mit dem Ueben an:0) ;0)

    Wuensche Dir ein schoenes Wochenende und
    liebe Gruesse
    Maren

    AntwortenLöschen