invitation

close your eyes
open up your soul
hear the silence
and feel...
between the lines

Freitag, 28. Mai 2010

Frühlingsnacht



Frühlingsnacht

Übern Garten durch die Lüfte
Hört ich Wandervögel ziehn,
Das bedeutet Frühlingsdüfte,
Unten fängt's schon an zu blühn.

Jauchzen möcht ich, möchte weinen,
Ist mir's doch, als könnt's nicht sein!
Alte Wunder wieder scheinen
Mit dem Mondesglanz herein.

Und der Mond, die Sterne sagen's,
Und in Träumen rauscht's der Hain,
Und die Nachtigallen schlagen's:
Sie ist Deine, sie ist dein!

Joseph von Eichendorff



Herzliche Grüsse

Barbara


1 Kommentar:

  1. Oh, wie romantisch, liebste Barbara - genau das Richtige, um den Tag wunderschön ausklingen zu lassen!!! Ein herrliches Wochenende und allerliebste Grüße,

    herzlichst Jade

    AntwortenLöschen