invitation

close your eyes
open up your soul
hear the silence
and feel...
between the lines

Montag, 27. September 2010

Ideenklau...



Zugegeben,die Idee zu diesem Strickwerk ist geklaut....von Frau Fadenwirkerin. ;) Sie hat mir nämlich davon erzählt und ich habe mich sofort verliebt und MUSSTE ihn einfach auch stricken....

Das passende Garn hatte ich hier also habe ich sofort damit begonnen.Es gab ein paar Startschwierigkeiten,aber sobald man das Muster verstanden hat,lässt es sich wundervoll stricken und macht richtig Spaß...

Warum ich dennoch relativ lange gebraucht habe? Das lag zum einen ein wenig an Zeitmangel, aber auch an einer totalen Umhäkel-Unlust,denn ich hatte mir in den Kopf gesetzt,zuerst eine Runde feste Maschen zu häkeln bevor ich mit der Spitze beginne...das hat sich sooooo hingezogen,die Runden schienen kein Ende nehmen zu wollen :(

Aber nun ist es geschafft und ich bin noch mehr verliebt! Ich finde er sieht so herrlich altmodisch aus....Viktorianisch eben... :)

Romantic Victorian Lace Scarf von Bärbel Hurst

Knit Picks Lace Garn 70% Merino/ 30% Seide

Liebe Jule,herzlichen Dank für die Inspiration :)

Eine der berühmtesten DichterInnen der Viktorianischen Zeit war Elizabeth Barrett Browning (* 6. März 1806 in Durham, England; † 29. Juni 1861 in Florenz)

Wie ich dich liebe?

Wie ich dich liebe? Lass mich zählen wie.
Ich liebe dich so tief, so hoch, so weit,
als meine Seele blindlings reicht, wenn sie
ihr Dasein abfühlt und die Ewigkeit.

Ich liebe dich bis zu dem stillsten Stand,
den jeder Tag erreicht im Lampenschein
oder in Sonne. Frei, im Recht, und rein
wie jene, die vom Ruhm sich abgewandt.

Mit aller Leidenschaft der Leidenszeit
und mit der Kindheit Kraft, die fort war, seit
ich meine Heiligen nicht mehr geliebt.

Mit allem Lächeln, aller Tränennot
und allem Atem. Und wenn Gott es giebt,
will ich dich besser lieben nach dem Tod.

Elizabeth Barrett-Browning
Übersetzung aus dem Englischen: Rainer Maria Rilke

(Quelle: http://gedichte.xbib.de/)



Herzliche Grüsse

Barbara


Kommentare:

  1. This is beautiful! I love the little flower.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Barbara,
    da hast Du wieder so ein schoenes Teilchen geschaffen und das Muster sieht wahnsinnig aufwendig aus...wow! Ich finde er sieht wirklich sehr romantisch aus, viel Spass beim Tragen! ;0)
    GLG Maren

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Barbara,

    wie schön Dein Schal geworden ist. Traumhaft. Und bei meinem nächsten Schal werde ich auch eine Blume häkeln. Die passt ganz hervorragend zum Schal.

    LG von Jule

    AntwortenLöschen
  4. Was fuer ein zartes Gebilde, so huebsch!!!

    AntwortenLöschen
  5. Der Schal ist einfach zauberhaft, so roamntisch und auch nostalgisch, einfach schön.
    GlG Bernstein

    AntwortenLöschen
  6. Auch ich finde diesen Schal zauberhaft schön.

    AntwortenLöschen
  7. Der Schal ist richtig richtig schön geworden! So richtig altmodisch und romantisch. Cool!
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  8. Ja, liebe Barbara, das ist Romantik pur, in Form und Farbe und Srick- Häkelkunst....

    Herzlichst Anett

    AntwortenLöschen
  9. Ja da muß ich die andere alle recht geben, dein Schal oder man kann ja auch übergroße Kragen nennen ist einfach superschön. So was kann mann auch ganz toll mit eine Pulli kombinieren.
    Klasse gemacht.

    viele grüße und ein schönes wochenende
    Hanny/meisje

    AntwortenLöschen
  10. Wirklich wunderschön und edel!
    Ich bewundere deine Geduld - aber es hat sich wirklich gelohnt!

    Alles Liebe,
    Eva

    AntwortenLöschen
  11. wooow, ein Meisterwerk, sehr edel und sehr romantisch... ich bewundere Deine Strickkunst, liebe Barbara...
    und das Gedicht... einfach schön...

    liebe Grüße zu Dir von Traudi

    AntwortenLöschen