invitation

close your eyes
open up your soul
hear the silence
and feel...
between the lines

Samstag, 19. März 2011

GlücksKörbchen



"Ein kleines Körbchen in das viele Glücklichkeiten hinein passen." Ein schöner Name,schöne Gedanken die dahinter stehen.



Reihe um Reihe haben sie mich eingeladen,vielleicht sogar aufgefordert,bewusst zu betrachten.
Was ist Glück?
Was macht mich glücklich?
Wo finde ich für mich diese so wundervollen und wichtigen Glücklichkeiten?

Und.... wo kann ich Glücksmomente schenken?

Es gibt kaum ein beglückenderes Gefühl als zu spüren, dass man für andere Menschen etwas sein kann.
Dietrich Bonhoeffer

Glückskörbchen
Anleitung von hier
(statt Muschelmuster-Rand eine Abschlussrunde mit Krebsmaschen)
Garn: Catania von Schachenmayr

Das Tun meiner Hände,das was entstehen darf,das sind für mich immer wieder Glücksmomente.Deshalb findet in diesem GlücksKörbchen das, was ich gerade auf den Nadeln habe seinen Platz.

Auch das Häkeln dieses Körbchens hat mir Glücksmomente geschenkt.Und ein Gefühl von Dankbarkeit, welches mich zu einer anderen Handarbeit inspiriert hat. Aber davon erzähle ich euch ein anderes Mal ;)

Das Glück wohnt nicht im Besitze und nicht im Golde, das Glücksgefühl ist in der Seele zu Hause.
Demokrit


Ein ganz herzliches Dankeschön an Ursula (Klaraklawitter) und Silke (glückSkreativ) für die tolle Anleitung zu diesem GlücksKörbchen!

Herzliche Grüsse

Barbara


Kommentare:

  1. ein Glückskörbchen wie schön geworden liebe Barbara ..

    Wünsch dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  2. hallo barbara
    das sieht wirklich super schön aus, und sehr praktisch.
    Ganz liebes grüessli Marlies

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Barbara,

    das Körbchen ist sehr schön geworden und passt ganz hervorragend zu Deinen schönen Häkelkissen im Hintergrund.

    Liebe Grüße
    Juliane

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Barbara,
    Dein Körbchen ist wirklich wunderschön geworden und gefällt mir sehr gut. Witzig finde ich, dass ich auch gerade Körbchen häkle, allerdings mit ganz anderem Material.
    Auch deine Gedanken und Gefühle, das Handarbeiten betreffend, sind mir nicht fremd. Überhaupt den Freiraum in meinem Leben zu haben, um handarbeiten zu können, ist schon ein großes Glück und macht mich dankbar.
    GlG Bernstein

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Barbara,
    dein Glückskörbchen ist wirklich hübsch und ich finde es auch sehr beruhigend, daß es vielen mit ihren Handarbeiten ähnlich geht, wie mir.
    Es ist so, wie Du es beschreibst. Glücksmomente und die Dankbarkeit, daß ich mir den "Luxus" erlauben kann, meiner Häkel-Leidenschaft nachzugehen. Und ein schöner Ausgleich zum Alltag ist es auch.
    Hab einen angenehmen Tag.

    Liebe Grüße von Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Barbara,
    ich habe dich bei mir am Blog verlinkt.
    Schokolade für den guten Zweck (Japan).
    Schau doch mal vorbei.

    LG Nanne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Barbara,
    nach meiner kleinen Pause möchte ich Dir noch gerne für Deine netten Kommentare danken. Ich schaue und lese sehr gerne bei Dir im Blog. Dein Glückskörbchen ist wunderschön geworden und sieht in diesen Farben chic und edel aus. Sehr schön sind auch die beiden Häkelkissen als Hintergrund.

    Viele Grüße von Mia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Barbara,
    Dein Glückskörbchen - ganz bezaubernd!! Noch mehr interessieren mich die zwei Kissen im Hintergrund:-))) die sind sooooooo schön! Seit ich vor einem Jahr mit der Klosterarbeit aufgehört habe, habe ich nur gestickt oder gestrickt. Ich würde gerne solche Kissen machen. Würdest Du mir bitte die Anleitung für die einzelnen Grannys geben?? Ich mach es auch in einer anderen Farbe. Würde mich riesig freuen - aber Du kannst natürlich auch jederzeit nein sagen, das ist kein Problem.
    Dein blog ist so schön mit allem was Du machst, daß ich mich jetzt erst mal "eingenistet" habe, damit mir nichts entgeht:-))
    ganz liebe Grüße
    herzlichst Brigitte

    AntwortenLöschen