invitation

close your eyes
open up your soul
hear the silence
and feel...
between the lines

Mittwoch, 8. Februar 2012

"Verzweiflungstat" :)



Habe ich an dieser Stelle eigentlich schon einmal erwähnt,dass ich keinerlei Mützen tragen kann? Egal welche Form,es sieht ganz einfach be...scheiden aus.Ausprobiert habe ich schon einige,aber das geht gar nicht.
Das hat weniger mit Eitelkeit zu tun sondern damit,dass ich mich wohlfühlen muss und möchte.Mit Mütze jeglicher Art tue ich das aber nicht.
Ein Beret ja,aber das ist eher Deko als wärmend.Zudem müsste ich es beim Fahrrad fahren am Kopf fest tackern damit ich es nicht verliere ;)

Aber bei diesen eisigen Temperaturen ohne Kopfbedeckung auf dem Fahrrad - das geht auch nicht.Also habe ich in meiner "Verzweiflung" einen neuen Versuch gestartet,angeregt durch Frau Fadenwirkerin: ein Häkelbeanie.
Und *jubel* damit kann ich leben!



Ungetragen schwierig bis unmöglich zu fotografieren,aber Tragefotos wird es aus oben genannten Gründen definitiv nicht geben :)

Zeigen möchte ich sie euch aus zwei Gründen dennoch:
1. Um euch auf eine tolle Anleitung dazu aufmerksam zu machen,falls sie jemand noch nicht kennt und 2. weil ich mich damit bei Inken bedanken möchte,die diese Anleitung kostenlos zur Verfügung stellt.



Die Anleitung ist toll geschrieben,mir gefällt besonders gut dass auch hilfreiche Hinweise für Häkelanfänger vorhanden sind,aber nicht seitenweise sondern kurz und bündig.
Da ich mich eher selten an Angaben bezüglich des Garns halte,ist mein Beanie eher ein Long Beanie geworden *lach*,aber auch damit kann ich leben.Wenn man das nicht möchte,sollte man sich an Inkens Vorgabe halten und Sockenwolle dafür verwenden.

Liebe Inken,herzlichen Dank für eine tolle Anleitung!

Herzliche Grüsse

Barbara


Kommentare:

  1. Hi,

    die sieht wirlich super aus, Kompliment!

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Barbara - ich könnte mich gerade wegschmeißen vor Lachen. Ich habe nämlich auch schon ganz viele Mützen gestrickt und viel Freude damit bereitet, nur wenn ICH sie mal aufgesetzt habe, zog Stille ein im Saal...
    Ich habe mir als Ersatz mal ein buntes, breites Stirnband gestrickt, da hat mich mein Mann im damaligen Treppenhaus gegrüßt und ist an mir vorbeigelaufen - wirklich wahr!!!
    Tja, aber Schal um den Kopf wickeln bringt's halt auch nicht. Deine Mütze ist SEHR SCHÖN! - Liebe Grüße - Barbara

    AntwortenLöschen
  3. *lach* Liebe Barbara,

    ja,die Mütze ist sehr schön,aber nur so lange ICH sie nicht trage - aber wie gesagt,ich kann damit leben.Im Übrigen habe ich das mit dem Stirnband auch schon ausprobiert,das geht erst Recht nicht. *grins*

    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Das mit den Kopfbedeckungen geht mir auch so.
    Habe die tolle Mütze auch schon zwei Mal gehäkelt, aber bisher nur für meine Tochter.
    Deine Version in grau gefällt mir ausgesprochen gut, vielleicht sollte ich sie für mich selber auch noch mal ausprobieren.
    LG
    Lucie

    AntwortenLöschen
  5. Oh, ich finde die Mütze sehr schön und edel. Auch ich habe dieses Mützensyndrom und trage sehr ungern eine Kopfbedeckung. Danke auch für den Tipp mit der Anleitung, habe ich mir gleich mal ausgedruckt.
    Dann wünsche ich warme Ohren.
    GLG
    Jeannette

    AntwortenLöschen
  6. Ohhh, eine Leidensgenossin ... mir steht auch gar nichts ... also, im Winter oben ohne ... wer schön sein will muss leiden ;D

    Aber ich könnte es noch einmal mit dieser versuchen!!!
    Danke für den Tipp!!!

    LG Ruth

    AntwortenLöschen
  7. Irgendwie schön zu hören, dass es vielen so geht.
    ich stricke Mützte um Mütze und bei jeder denke ich, die passt auch wieder nicht. Beret ist noch das einzige wo ich sage, ok ich kann mich anschauen.
    Dein Häkelbeanie würde mit auch gefallen, geht auch eher in die Richtung Beret. ich hoffe, du fühlst dich wohl damit.
    liebe Grüße Elfi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Barbara, für eine Verzweiflungstat sieht sie wirklich sehr gut aus. Jetzt würde mich ein Tragefoto interessieren. *grins* Denk' doch mal dran, wie vielen Menschen Du ein Lächeln auf das Gesicht zaubern könntest. Das ist gut für das Karma.
    Also setz sie ruhig auf. Es ist kalt genug, als das frau sich nicht darum scheren muß, wie sie aussieht. Hauptsache die Ohren frieren nicht ab.

    Sei lieb gegrüßt
    Juliane

    AntwortenLöschen